Claassen Haus GmbH

Schmiedestraße 49
21335 Lüneburg

Tel.:    04131 / 969 31 20
Fax:    04131 / 969 31 222
E-Mail: infoclaassenhausde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube Instagram

Claassen Haus GmbH

23.09.15 00:00 Uhr Alter: 3 Jahr(e)

3. Town & Country Stiftungspreis 2015

Passendes Wetter zur feierlichen Preisübergabe des 3. Town & Country Stiftungspreis 2015.

Volles Haus im Town & Country Musterhaus in Lüneburg.

Pressemitteilung

255.000 Euro für benachteiligte Kinder

500 Euro für „Unser Lädchen e.V. aus Amelinghausen“ [Projekt: Kein Kind bleibt zurück], „Ochtmisser Sportverein seit 1983 e.V. aus Lüneburg“ [Projekt: Fußballschule Ochtmissen], Deutscher Kinderschutzbund Ortsverein Lüneburg e.V. [Projekt: Jugendliche beraten Jugendliche] und „Das macht Schule e.V. aus Hamburg“ [Projekt: Jugend ist Zukunft ]

Gleich vier regionale Projekte für benachteiligte Kinder erhalten Förderung im Rahmen des Town & Country Stiftungspreises

18.09.2015 „Mit dem sozialen Engagement dieser Vereine gehören [„Kein Kind bleibt zurück“, „Jugendliche beraten Jugendliche“, „Fußballschule Ochtmissen“ und „Jugend ist Zukunft“] genau zu den Projekten, die wir mit unserem Stiftungspreis unterstützten möchten“, erklärte Britt Claassen, Geschäftsführerin der Claassen Haus GmbH und ehrenamtliche Botschafterin der Town & Country Stiftung. Diese Projekte hatten sich – neben weiteren 364 Projekten - für den dritten Town & Country Stiftungspreis beworben. Dadurch erhalten die vier ortsnahen Vereine nicht nur eine Förderung in Höhe von 500 Euro, sondern auch die Möglichkeit, den mit 5.000 Euro dotierten Stiftungspreis für Niedersachsen zu gewinnen. Die Vielfältigkeit der beworbenen Projekte war beeindruckend. Auf den verschiedensten Wegen setzen sich die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder für die Unterstützung für benachteiligte Kinder ein – das hatten alle Projekte gemeinsam! Mit dem Projekt „Kein Kind bleibt zurück“ möchte man finanziell benachteiligten Kindern die Teilnahme an Ferienangeboten ermöglichen, so Herr Kuns. Ähnliches möchten Herr Plikat und Herr Gimball vom Ochtmisser Sportverein mit ihrem Projekt „Fußballschule Ochtmissen“ erreichen. „Die Kinder sollen motiviert werden, Sport zu treiben, satt vor dem Fernseher zu hocken“. Das Projekt vom Kinderschutzbund Orts- und Kreisverband Lüneburg „Jugendliche beraten Jugendliche“ profitiert gleich in zwei Richtungen – Jugendliche, die beraten werden und Jugendliche, die beraten. „Hier nehmen beide Seiten Erfahrungen für ihren eigenen Lebensweg mit“, erklärte die Projektteilnehmerin und Jugendberaterin Sina Gossek. „Hilfe zur Selbsthilfe“, ist die Grundidee, die hinter dem Projekt „Jugend ist Zukunft“ von „Das macht Schule e.V.“ steht. Schüler sollen für sich und ihre Schule Verantwortung übernehmen und dabei wirkungsvoll Eigeninitiative, Wertschätzung und Gemeinsinn erlernen. Bereits zum dritten Mal vergibt die Town & Country Stiftung im Rahmen der Ausreichung des Preises Fördergelder in Höhe von mehr als 255.000 Euro. Gefördert werden gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, Organisationen und Projekte, die sich für benachteiligte Kinder einsetzen. Insgesamt mehr als 350 Bewerbungen werden mit einer Förderung in Höhe von jeweils 500 Euro unterstützt. Unter ihnen wählt eine Jury eine Einrichtung aus jedem Bundesland aus, die eine weitere Förderung in Höhe von jeweils 5.000 €uro erhält. Damit möchte die Stiftung kranke und benachteiligte Kinder unterstützen und gleichzeitig ehrenamtliches Engagement würdigen: „Mit den zahlreichen Förderungen generieren wir Aufmerksamkeit für die meist ehrenamtlichen Projekte und richten so den Blick der Öffentlichkeit auf dieses wichtige Element unserer Gesellschaft“, erklärt Stiftungsvorstand Christian Treumann. Neben der Förderung benachteiligter Kinder, engagiert sich die Town & Country Stiftung auch für unverschuldet in Not geratene Bauherren und Eigentümer von selbstgenutzten Einfamilienhäusern. Diesen soll mit Stiftungsgeldern in schwierigen Situationen bei der Erhaltung ihres Eigenheimes geholfen werden. Ermöglicht wird die Arbeit der Town & Country Stiftung ganz überwiegend durch Zuwendungen der Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems. Zur Preisübergabe wurden die Preisträger in das Town & Country Musterhaus nach Lüneburg eingeladen, wo jeder Verein noch einmal die Möglichkeit hatte, sich und das Projekt vorzustellen. Neben den interessanten Projekt-Vorstellungen wurde ein liebevoll hergerichtetes Frühstücksbuffet gereicht.  

Bildunterschrift: v.l. Frau Pogoda (Claassen Haus GmbH), Herr Claassen (Geschäftsführer, Claassen Haus GmbH), Frau Claassen (Geschäftsführerin, Claassen Haus GmbH / Botschafterin der Town & Country Stiftung), Frau Montz (1. Vorsitzende, Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Lüneburg e.V.), Frau Gossek (Jugendberaterin, Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Lüneburg e.V.), Herr Kuns und Frau Völker (Unser Lädchen e.V.), Herr Gimball (1. Vorsitzende, Ochtmisser Sportverein seit 1983 e.V.), Herr Plikat (2. Vorsitzende, Ochtmisser Sportverein seit 1983 e.V.) sowie Herr Kopczynski (Claassen Haus GmbH). Es fehlten Frau und Herr Gebert (Das macht Schule e.V.)